Teil 8: Marcel Dupré – der Visionär

Teil 8: Marcel Dupré – der Visionär

Durch seine Konzertreisen lernte Dupré unterschiedliche länderspezifische Orgelstandards kennen. Er entwickelte eigene orgelbauliche Ideale und empfand den technischen Standard der damaligen Orgeln als zu einschränkend, um sich als Künstler voll entfalten zu können. So ließ er in der Hausorgel seiner Villa in Meudon einige für die damalige Zeit neuartige technischen Accessoires einbauen. Für dieses Instrument schuf er unter anderem den Zyklus Nymphéas op. 54. Welche Auswirkungen Duprés Ideen auf den europäischen Orgelbau hatten und revolutionär sie tatsächlich waren, werden wir in dieser Folge nachspüren.

Gesprächspartner: Winfried Bönig, Ben van Oosten, Olivier Latry, Jeremy Filsell
Musik: Borodin/Dupré: Dans les steppes de l’Asie centrale; Nymphéas op. 54 (Ausschnitte)

Sendung Episode 13: 14. November 2021

Marcel Dupré – der Visionär

Vorherige Episode | Nächste Episode | Zurück zur Übersicht